Re: Dinge über die man sich ärgert...

3932
Die ersten zwei Weisheitszaehne sind raus. Und es ist nicht schoen.
Haette ich mal doch vor vielen Jahren machen sollen.
"Das Leben wird zunehmend in unserer Makro-Funktional-Gesellschaft vom natuerlichen Reize entwoehnt; wenn man sich zus. noch eigene Gesetze schafft, denen man sich unterwirft und unverschaemterweise auch anderen dieses abverlangt, wird es zu einer Farce." - Prof. Dr. H. Schneider

Re: Dinge über die man sich ärgert...

3935
Danke, Jungs. Hab mir heute noch frei genommen, jetzt gehts mir wieder besser. Am Freitag kommen die andern zwei raus.
"Das Leben wird zunehmend in unserer Makro-Funktional-Gesellschaft vom natuerlichen Reize entwoehnt; wenn man sich zus. noch eigene Gesetze schafft, denen man sich unterwirft und unverschaemterweise auch anderen dieses abverlangt, wird es zu einer Farce." - Prof. Dr. H. Schneider

Re: Dinge über die man sich ärgert...

3937
das ist besser so. habe seit heue morgen die letzten 2 raus. schlimm diesmal. hoert nicht auf zu bluten.

alles gute dir
"Das Leben wird zunehmend in unserer Makro-Funktional-Gesellschaft vom natuerlichen Reize entwoehnt; wenn man sich zus. noch eigene Gesetze schafft, denen man sich unterwirft und unverschaemterweise auch anderen dieses abverlangt, wird es zu einer Farce." - Prof. Dr. H. Schneider

Re: Dinge über die man sich ärgert...

3939
So, seit Freitag sind sie draussen. Nacht auf Samstag war wohl die schlimmste seit meiner Lebensmittelvergiftung mit Krankenhauseinweisung in Shanghai in 2012.
Habe 36h geblutet, das Blut ist nicht geronnen. Zumindest nicht am Zahnloch. Sondern in riesigen Batzen im Mund und an der Wange. Ich erspare euch die Details.

Stellt sich raus, in ganz AMS hat sich am Samstag kein Zahnchirug im Notdienst gefunden. 4h Oddysse spaeter finde ich jemanden, der nochmal Hand anlegt. Holy shit.
Jetzt pueriert mir meine Verlobte Chili, ohne Scharf.

Morgen nehme ich mir nochmal frei. Scheiss auf die Firma.
"Das Leben wird zunehmend in unserer Makro-Funktional-Gesellschaft vom natuerlichen Reize entwoehnt; wenn man sich zus. noch eigene Gesetze schafft, denen man sich unterwirft und unverschaemterweise auch anderen dieses abverlangt, wird es zu einer Farce." - Prof. Dr. H. Schneider
cron